Liedblatt zum Video-Gottesdienst zum Jugendgottesdienst zum 3. Sonntag nach Ostern am 3. Mai 2020 in der Kirche St. Martin Voslapp

Begrüßung durch die Jugendlichen und Diakon Matthias Rensch

 

Lied: EG 455 Morgenlicht leuchtet, rein wie am Anfang

  1. Morgenlicht leuchtet, rein wie am Anfang.
    Frühlied der Amsel, Schöpferlob klingt.
    Dank für die Lieder, Dank für den Morgen,
    Dank für das Wort, dem beides entspringt.
  2. Sanft fallen Tropfen, sonnendurchleuchtet.
    So lag auf erstem Gras erster Tau.
    Dank für die Spuren Gottes im Garten,
    grünende Frische, vollkommnes Blau.
  1. Mein ist die Sonne, mein ist der Morgen,
    Glanz, der zu mir aus Eden aufbricht!
    Dank überschwänglich, Dank Gott am Morgen!
    Wiedererschaffen grüßt uns sein Licht.

Psalm 66,1-9

1Jauchzet Gott, alle Lande! 2Lobsinget zur Ehre seines Namens; rühmet ihn herrlich!

3Sprecht zu Gott: Wie wunderbar sind deine Werke!

Deine Feinde müssen sich beugen vor deiner großen Macht. 4Alles Land bete dich an und lobsinge dir,
lobsinge deinem Namen.

5Kommt her und sehet an die Werke Gottes,

der so wunderbar ist in seinem Tun an den Menschenkindern. 6Er verwandelte das Meer in trockenes Land,
sie konnten zu Fuß durch den Strom gehen.
Darum freuen wir uns seiner.

7Er herrscht mit seiner Gewalt ewiglich, seine Augen schauen auf die Völker.
Die Abtrünnigen können sich nicht erheben.

8Lobet, ihr Völker, unsern Gott, lasst seinen Ruhm weit erschallen,

9der unsre Seelen am Leben erhält

und lässt unsere Füße nicht gleiten.

Amen

Lied EG 432: Gott gab uns Atem, damit wir leben

 

1. Gott gab uns Atem, damit wir leben.
Er gab uns Augen, dass wir uns sehn.
Gott hat uns diese Erde gegeben,
dass wir auf ihr die Zeit bestehn.
Gott hat uns diese Erde gegeben,
dass wir auf ihr die Zeit bestehn.

2. Gott gab uns Ohren, damit wir hören.
Er gab uns Worte, dass wir verstehn.
Gott will nicht diese Erde zerstören.
Er schuf sie gut, er schuf sie schön.
Gott will nicht diese Erde zerstören.
Er schuf sie gut, er schuf sie schön.

3. Gott gab uns Hände, damit wir handeln.
Er gab uns Füße, dass wir fest stehn.
Gott will mit uns die Erde verwandeln.
Wir können neu ins Leben gehn.
Gott will mit uns die Erde verwandeln.
Wir können neu ins Leben gehn.

 

Lesung der Epistel, Apg 17,22–34

Ansprache von Diakon Matthias Rensch

Wie fühlen sich Jugendliche in der Corona-Zeit?

Fürbittengebet

Vaterunser

Lied Da berühren sich Himmel und Erde

  1. Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen,
    und neu beginnen, ganz neu,
    da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns,
    da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.
  2. Wo Menschen sich verschenken, die Liebe bedenken,
    und neu beginnen, ganz neu,
    da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns,
    da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.
  3. Wo Mensch sich verbünden, den Hass überwinden,
    und neu beginnen, ganz neu,
    da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns,
    da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.

Segen

Abschlussmusik

 

Es wirken mit:

  • Diakon Matthias Rensch und
  • Aus dem Teamer-Team der Kirchengemeinden Stadtnorden:
    Torben, Sam, Lotte, Alina und Denise

 

Im Auftrag der Kirchengemeinden des Stadtnordens Wilhelmshaven

 

Liedblatt zum Video-Gottesdienst zum Gottesdienst zum 1. Sonntag nach Ostern am 19. April 2020 in der Kirche St. Martin Voslapp

Österlicher Altar der Voslapper Kirche

Läuten der Glocken der Kirche St. Martin

Orgelmusik: Wir wollen alle fröhlich sein, (EG 100)

  1. Wir wollen alle fröhlich sein in dieser österlichen Zeit,
    denn unser Heil hat Gott bereit'.
    Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.
    Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

Begrüßung mit Wochenspruch

 

P.:      Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

G.:     Amen.

P.:      Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,

G.:     der Himmel und Erde gemacht hat.

G.:       Amen

Lesung des Evangeliums, Joh 20,19–20(21–23)24–29

Ansprache

Orgelmusik: Er ist erstanden, Halleluja (EG 116)

  1. Er ist erstanden, Halleluja. Freut euch und singet, Halleluja.
    Denn unser Heiland hat triumphiert, all seine Feind gefangen er führt.

Kehrvers:
 Lasst uns lobsingen vor unserem Gott, der uns erlöst hat vom ewigen Tod.
 Sünd ist vergeben, Halleluja! Jesus bringt Leben, Halleluja!

Fürbitten, danach jeweils „Herr, erbarme dich“

Vaterunser

Segen

Orgelmusik: Auf, auf, mein Herz, mit Freuden (EG 112)

 

  1. Auf, auf, mein Herz, mit Freuden, nimm wahr, was heut geschicht;
    wie kommt nach großem Leiden nun ein so großes Licht!
    Mein Heiland war gelegt, da, wo man uns hinträgt,
    wenn von uns unser Geist gen Himmel ist gereist.

 

Es wirken mit:

 

  • Orgel: Traugott Böhlke
  • Gesang und Keyboard: Anna-Rabea Pacheco
  • Evangelium und Fürbitten: Kirchenältester Jürgen Westerhoff
  • Liturgie und Ansprache: Pfarrer Peter Sicking, Kirchengemeinde Voslapp

 

Im Auftrag des Gemeindekirchenrates der Kirchengemeinde Voslapp, www.ev-kirche-voslapp.de

Liedblatt zum Video-Gottesdienst zum Ostersonntag am 12. April 2020 in der Kirche St. Martin Voslapp

Österlicher Altar der Voslapper Kirche

Läuten der Glocken der Kirche St. Martin

Orgel: Traugott (Christ ist erstanden) /
dazu wird die Osterkerze angezündet

Lied: Christ ist erstanden

  1. Christ ist erstanden, von der Marter allen.
    Des sollen wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein.
    Kyrieleis.
  2. Wär er nicht erstanden, die Welt, die wär vergangen,
    seit dass er erstanden ist, so loben wir den Herrn Jesu Christ.
    Kyrieleis.

Begrüßung mit Wochenspruch

"Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit
und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle."

 (Offenbarung 1,18 )

 

P.:      Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

G.:     Amen.

P.:      Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,

G.:     der Himmel und Erde gemacht hat.

G.:       Amen

Psalm 118: (Übertragung von Stephan Goldschmidt)

Danket Gott; denn er ist freundlich,

und seine Güte währet ewiglich.

Ich werde nicht sterben, sondern leben

und von Gottes Werken erzählen.

Schwer wurde ich gezüchtigt;

aber Gott gibt mich dem Tode nicht preis.

Ich will durch die Tore der Gerechtigkeit gehen,

will durch sie einziehen und Gott danken.

Ich danke dir, Gott, dass du mich erhört hast.

Du hast mir geholfen.

Der Stein, den die Bauleute verworfen haben,

ist zum Eckstein geworden.

Das hat Gott so gewollt,

und es ist ein Wunder vor unsern Augen.

Dies ist der Tag, den Gott gemacht hat;

lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.

Ach Gott, hilf doch! Lass unser Werk gelingen!

Gelobt sei, der da kommt in Gottes Namen!

Wir segnen euch, die ihr vom Hause Gottes kommt.

Schmückt das Fest mit Maien bis an die Enden des Altars!

Du bist mein Gott, und ich danke dir;

mein Gott, ich will dich preisen.

Danket Gott; denn er ist freundlich,

und seine Güte währet ewiglich. Amen

Orgel: Gelobt sei Gott im höchsten Thron

1) Gelobt sei Gott im höchsten Thron
samt Seinem eingebornen Sohn,
der für uns hat genug getan.
Halleluja, Halleluja, Halleluja.

Kyrie, jede Bitte abgeschlossen vom Taizé-Kyrie

Lesung des Evangeliums, Markus-Evangelium 16,1-13

Gesang: Halleluja

Osteransprache

Orgelmusik: Wir wollen alle fröhlich sein, (EG 100)

  1. Wir wollen alle fröhlich sein in dieser österlichen Zeit,
    denn unser Heil hat Gott bereit'.
    Halleluja, Halleluja, Halleluja, Halleluja.
    Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

Fürbitten, danach jeweils „Herr, erbarmne dich“

Vaterunser

Segen

Orgelmusik: Er ist erstanden, Halleluja (EG 116)

  1. Er ist erstanden, Halleluja. Freut euch und singet, Halleluja.
    Denn unser Heiland hat triumphiert, all seine Feind gefangen er führt.

Kehrvers:
 Lasst uns lobsingen vor unserem Gott, der uns erlöst hat vom ewigen Tod.
 Sünd ist vergeben, Halleluja! Jesus bringt Leben, Halleluja!

 

Es wirken mit:

 

  • Orgel: Traugott Böhlke
  • Gesang und Keyboard: Anna-Rabea Pacheco
  • Psalm, Kyrie-Gebet und Fürbitten: Kirchenältester Jürgen Westerhoff
  • Evangelium, Psalm, Kyrie-Gebet und Fürbitten: Monja Kingerter
  • Psalm, Kyrie-Gebet und Fürbitten: Kirchenältester Bernd Regenscheit
  • Liturgie und Ansprache: Pfarrer Peter Sicking, Kirchengemeinde Voslapp

 

Im Auftrag des Gemeindekirchenrates der Kirchengemeinde Voslapp, www.ev-kirche-voslapp.de

Video-Gottesdienst zum Karfreitag am 10. April 2020 in der Kirche St. Martin Voslapp

Schweigen der Glocken der Kirche St. Martin

Orgelmusik: Bleibet hier und wachet mit mir, EG 789,2 (Taizé)

  1. Bleibet hier und wachet mit mir.
    Wachet und betet, wachet und betet.

Begrüßung

„Der Menschensohn muss erhöht werden,
auf dass alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.“

 (Johannes-Evangelium 3,14b.15 )

 

P.:      Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

G.:     Amen.

P.:      Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,

G.:     der Himmel und Erde gemacht hat.

G.:     Amen

1. Lesung aus dem Johannes-Evangelium: Jesu Gefangennahme

Orgel: Nun gehören unsre Herzen (EG 93)

  1. Nun gehören unsre Herzen ganz dem Mann von Golgatha, der in bittern Todesschmerzen das Geheimnis Gottes sah, das Geheimnis des Gerichtes über aller Menschen Schuld, das Geheimnis neuen Lichtes aus des Vaters ewger Huld.

2. Lesung aus dem Johannes-Evangelium: Jesu Verhör Orgel:

Orgelmusik: Herzliebster Jesu (EG 81) / Bild: Kleines Kreuz

  1. Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen, dass man ein solch scharf Urteil hat gesprochen?
    Was ist die Schuld, in was für Missetaten bist du geraten?

3. Lesung aus dem Johannes-Evangelium:
Jesu Geißelung, Verspottung und Verurteilung

Orgelmusik: Ein Lämmlein geht (EG 83) /
Bild: Kerzenglobus mit einer Kerze

1) Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld der Welt und ihrer Kinder;
es geht und büßet in Geduld die Sünden aller Sünder;
es geht dahin, wird matt und krank, ergibt sich auf die Würgebank,
entsaget allen Freuden, es nimmet an Schmach, Hohn und Spott, Angst, Wunden, Striemen, Kreuz und Tod und spricht: »Ich will’s gern leiden.«

4. Lesung aus dem Johannes-Evangelium: Jesu Kreuzigung und Tod

Pastor Sicking löscht die Kerze im Kerzenglobus

4. Lesung aus dem Johannes-Evangelium: Jesu Grablegung

Vaterunser und Segen

Orgelmusik: O Haupt voll Blut und Wunden / Bild: Dornenkrone

  1. O Haupt voll Blut und Wunden, voll Schmerz und voller Hohn,
    o Haupt, zum Spott gebunden mit einer Dornenkron, o Haupt,
    sonst schön gezieret mit höchster Ehr und Zier,
    jetzt aber hoch schimpfieret: gegrüßet seist du mir!

Es wirken mit:

  • Orgel: Traugott Böhlke
  • Lesungen: Kirchenältester Jürgen Westerhoff
  • Begrüßung & kurze Ansprache zu Beginn: Pfarrer P. Sicking, Kirchengemeinde Voslapp

 

Im Auftrag des Gemeindekirchenrates der Kirchengemeinde Voslapp, www.ev-kirche-voslapp.de

 

Video-Gottesdienst zum Palmsonntag am 5. April 2020 in der Kirche St. Martin Voslapp

Läuten der Glocken der Kirche St. Martin

Orgelmusik: Er weckt mich alle Morgen, EG 452

  1. Er weckt mich alle Morgen,
    Er weckt mir selbst das Ohr.
    Gott hält sich nicht verborgen,
    führt mir den Tag empor,
    daß ich mit Seinem Worte
    begrüß das neue Licht.
    Schon an der Dämmrung Pforte
    ist Er mir nah und spricht.

Begrüßung mit Wochenspruch

„Der Menschensohn muss erhöht werden, auf dass alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.“

 (Johannes-Evangelium 3,14b.15 )

 

P.:      Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

G.:     Amen.

P.:      Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,

G.:     der Himmel und Erde gemacht hat.

G.:       Amen

Psalm 69: Gott, hilf mir! (Übertragung von Peter Spangenberg)

Lieber Gott, komm und bleib dicht bei mir.

Das Wasser steht mir bis zum Hals,

und ich habe das Gefühl: Ich versinke im Morast.

Meine Füße verlieren den Grund.

Meine Angst ist wie ein Abgrund, mir wird schwindlig.

Ich habe bald keine Tränen mehr:

so viel habe ich geweint.

Meine Stimme ist heiser, weil ich so viel geschrien habe.

Vor meinen Augen ist es wie Nebel, ich kann nicht klar sehen.

Ich warte schon so lange auf dich.

Du kennst all meine Schwächen.

Ich möchte nicht, dass es andere merken,

damit sie nicht ihren Glauben verlieren,

weil sie mich so sehen.

Vieles hat sicher damit zu tun,

dass ich mich zu dir bekenne.

Mit meinen liebsten Menschen

verstehe ich mich oft nicht mehr.

Wirke ich zu fromm? Wirke ich eingebildet?

Zwischendurch habe ich mich zurückgezogen.

Es hat nichts genutzt.

Wenn ich Menschen treffe, die ich kenne, denke ich:

Jetzt reden sie schon wieder über mich

und ziehen über mich her.

Halt mich fest, lieber Gott, zieh mich vom Abgrund zurück.

Ich weiß, dass du mich hörst, und das tut so gut.

Du weißt, worunter ich leide,

du kennst, was mich drückt.

Ich hoffe oft, dass jemand kommt

und mich in den Arm nimmt.

Aber es kommt keiner.

Sie speisen mich ab mit dummen Sprüchen

und füttern mich mit klugen Ratschlägen.

Mir ist zum Heulen elend zumute.

Lieber Gott, nimm du mich in den Arm.

Ich will dir danken.

Amen

 

Musik: Nobody knows the trouble I’ve seen (Anna-Rabea Pacheco)

Lesung des Evangeliums, Joh. 12, 12-19

Orgelmusik: Ehre sei dir Christe, EG 75

  1. Ehre sei dir, Christe, der du littest Not,
    an dem Stamm des Kreuzes für uns bittern Tod,
    herrschest mit dem Vater in der Ewigkeit:
    hilf uns armen Sündern zu der Seligkeit.

Refr.: Kyrie eleison,
Chrste eleison,
Kyrie eleison.

 

Predigt

Orgelmusik: Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen (EG 81)

  1. Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen, dass man ein solch scharf Urteil hat gesprochen?
    Was ist die Schuld, in was für Missetaten bist du geraten?

Fürbitten

Vaterunser

Segen

Orgelmusik: O Haupt voll Blut und Wunden

  1. O Haupt voll Blut und Wunden, voll Schmerz und voller Hohn,
    o Haupt, zum Spott gebunden mit einer Dornenkron, o Haupt,
    sonst schön gezieret mit höchster Ehr und Zier,
    jetzt aber hoch schimpfieret: gegrüßet seist du mir!

 

Es wirken mit:

 

  • Orgel: Traugott Böhlke
  • Gesang und Klavier: Anna-Rabea Pacheco
  • Psalm und Fürbitten: Kirchenältester Jürgen Westerhoff
  • Lesung und Fürbitten: Kirchenältester Bernd Regenscheit
  • Ansprache: Pfarrer Peter Sicking, Kirchengemeinde Voslapp

 

Im Auftrag des Gemeindekirchenrates der Kirchengemeinde Voslapp, www.ev-kirche-voslapp.de

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Voslapp | Flutstraße 233a | 26388 Wilhelmshaven | Tel.: 04421-502177 | E-Mail: Kirchenbuero.Voslapp@No Spamkirche-oldenburg.de| http://voslapp.kirche-oldenburg.de